Bewertungssystem

"Hauptsächlich bewerten wir das Spielgefühl"

Soviel hatten wir ja bereits in der FAQ geschrieben. Doch manchmal scheint zwischen Punktevergabe und Text einer Rezensionen eine leichte Diskrepanz zu herrschen. Um etwas Licht ins Dunkle zu bringen, möchten wir an dieser Stelle kurz erläutern, nach welchen Kriterien die Punkte vergeben werden. Wir möchten euch trotzdem bitten, die Spiele nicht reinweg auf Punkte runterzubrechen, denn auch uns fällt eine eindeutige Zuordnung manchmal schwer. Seht die Noten eher als eine Tendenz. Genaugenommen könnte man es auch auf 4 Punkte reduzieren: "Herausragend", "sehr gut", "mittelmäßig" und "schlecht".

10

Herausragendes Spiel, das wir jederzeit spielen würden. Oft hat es einen innovativen Mechanismus, oder die Mechanismen passen einfach perfekt zusammen.

Beispiele: T.I.M.E Stories, Runewars, Mage Knight

9

Sehr gutes Spiel, das wir immer mitspielen und auch vorschlagen. Hoher Spaßfaktor, minimalste Kritikpunkte

Beispiele: Winter der Toten, Le Havre, Gears of War

8

Sehr gutes Spiel, das wir immer mitspielen. Wenige Kritikpunkte

Beispiele: Arcadia Quest, Stone Age, Akte Whitechapel

7

Gutes Spiel, das wir meistens spielen möchten. Manchmal Unausgewogenheiten im Balancing oder statische Rundenabläufe

Beispiele: Siedler von Catan, Smash up, SOS Titanic

6

Spiele, die wir hin und wieder rausholen und dann auch gerne spielen, die wir aber nicht immer spielen möchten. Oft eher seichteres gameplay

Beispiele: Carcassonne, Kuhhandel, Thurn und Taxis

5

Mittelmäßige Spiele, die wir eher selten spielen, weil es zu viele bessere Alternativen gibt. Nicht wirklich gut, aber auch nicht wirklich schlecht

Beispiele: Risiko, Monopoly, Der Hobbit: das Kartenspiel

4

Diese Spiele treffen nicht unseren Geschmack und wir würden sie höchstens spielen, wenn man uns wirklich darum bitten würde. Mechanisch funktionieren sie, wir finden sie aber langweilig

Beispiele: Dead Man's Draw, Mensch ärgere dich nicht, die Minen von Zavandor

3

Spiele mit groben Mängeln oder die uns definitiv zu langweilig sind. Wir erkennen allerdings an, wenn andere Menschen Spaß daran haben

Beispiele: The Game, Coloretto, Keltis das Kartenspiel

2

Spiele, die z.B. auch mechanisch nicht funktionieren. Beispielsweise, weil die Anleitung oder das Material völlig fehlerhaft ist und man sich nur mit großen Anstrengungen überhaupt ins Spielgeschehen einfinden kann. Oder weil wir sie einfach sehr langweilig finden. Diese Spiele möchten wir nie wieder spielen

Beispiel: Dark, Darker, Darkest

1

Spiele, die nahezu unspielbar sind: Anleitung schlecht übersetzt, mechanisch totaler Müll und im Prinzip nur als Grillanzünder zu gebrauchen

Beispiel: die 3 Gebote