Greenrock Village Tatort Theater – Solo Test

Wem das jüst erschienene Logik-Puzzle "Brains: Japanischer Garten" von Pegasus gefallen hat, der sollte auch mal einen Blick auf dieses 2009 publizierte Spiel vom Jumbo-Verlag werfen.

Im Theater von Greenrock Village passieren Morde am laufenden Meter, die es gilt aufzuklären. Hierbei handelt es sich um ein kleines Solitär-Denkspiel, bei dem man durch Ausschlussverfahren Zimmer, Personen, Opfer, Tatwaffe und Uhrzeit eines Mordes zuordnen muss.

Material

Das Material verdient die Bestnote: durchgehend fester Kunststoff und große, stabile Rätselkarten. Das kann man materialtechnisch einfach nicht toppen. Auch die Aufbewahrung gestaltet sich sehr durchdacht, denn die 50 Rätselkarten können in einer Schublade unter dem Spiel aufbewahrt werden.

Spielablauf

Man erhält eine Karte, auf denen mehrere Hinweise stehen wie "Joan war im gelben Zimmer, das rechts neben dem Zimmer mit dem Seil liegt." "Mary wurde von der Platzanweiserin 3 Stunden später besucht, als der Gast im blauen Zimmer."

Greenrock Village Tatort Theater Spielkomponenten

Greenrock Village Tatort Theater Spielkomponenten

Nun hat man jeweils 5x5 Plättchen mit den oben genannten Vorgaben und versucht, sie über Ausschlussverfahren und reichlich Hirnverquirlung in die richtige Reihenfolge und Position zu bringen, so dass alle Plättchen an der richtigen Stelle liegen. Sämtliche Bedingungen der vorgegebenen Rätselkarte müsssen erfüllt sein, um die Frage nach dem Mörder beantworten zu können.

Die Aufgabenkarten gibt es in 3 Schwierigkeitsstufen, so dass für jeden etwas dabei sein sollte. Außerdem enthält es natürlich noch die Karten mit den Auflösungen, falls man mal gar nicht auf des Rätsels Lösung kommt.

Fazit

Greenrock Village Tatort Theater macht für Denkpuzzle-Begeisterte richtig Spaß und ich hole es seit Jahren immer wieder raus, um ein bisschen zu knobeln. Leider gibt es nur insgesamt 50 Mordfälle, von denen mir die ersten beiden Stufen schon etwas zu leicht sind: die erste Stufe ist eher für die etwas jüngere Generation, die zweite Stufe annehmbar, und richtig knifflig wird es ab der 3. Stufe. Lässt man aber ein wenig Zeit verstreichen, kann man die Rätsel irgendwann nochmal spielen. Wer nicht warten möchte, kann sich optional den Nachfolger "Greenrock Village: Tatort Schrebergarten" kaufen, mit weiteren 50 Rätseln und anderem Setting. Die Qualität des Spiels ist dieselbe. Leider sind die beiden Knobelspiele nicht mehr überall erhältlich, aber ein Blick in die Internet-Suchmaschine wirkt manchmal Wunder.

8/10 Punkten

Verlag Jumbo Spiele Alter 12+
Autor n.a. Erscheinungsjahr 2009
Spieler 1 Komplexität einfach-schwer
Dauer unterschiedlich Glücksfaktor nicht vorhanden
Sprache Deutsch

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben